3x3 - Damen

Präsentation

Die Schweiz hat In Bukarest (Rumänien) das kleine Finale gegen Russland mit 13 - 15 verloren. Mit der Qualifikation für das Halbfinale hat das Schweizer Quartett bereits eine Sensation geschafft, jedoch konnte es keinen Medaillenplatz erreichen. Nach den Weltmeisterschaften 2014 und den Europameisterschaften 2015 hat die Mannschaft erneut bewiesen dass auch in der künftig olympischen Disziplin mir ihr zu rechnen ist.


Mit dem erreichen des 2. Platzes Ihrer Gruppe (Gruppensieger: Russland) konnte sich die Schweiz für die Viertelfinals dieses Wettbewerbs qualifizieren. Die Mannschaft um Alexia Rol, Marie Giroud, Sarah Kershaw und Dorothée Studer warf im Viertelfinale die Ukraine, eine der Favoritinnen auf den Titel, aus dem Turnier.

Im Halbfinale gegen die Rumäninnen, welche durch die leidenschaftlichen Anhänger angefeuert wurde, bahnte sich erneut eine Sensation an. Jedoch musste sich die Schweizer Mannschaft knapp mit 14 - 16 geschlagen geben. Dank der grossartigen Leistungen in Rumänien ist die Schweiz nur noch einen kleinen Schritt von der Qualifikation für die Weltmeisterschaften, welche nächsten Sommer in Frankreich stattfinden werden, entfernt.  


Resultate


Schweiz - Slovenien: 14 - 13

Schweiz - Russland: 8 - 10

Ukraine - Schweiz: 11 - 14

Schweiz - Rumänien: 14 - 16


Spiel um Platz 3:

Schweiz - Russland: 13 - 15