WHAT IS 3x3 ?

Mit über 250 Millionen Spielern in aller Welt hat sich das 3x3 als eine der weltweit am meisten praktizierten Sportarten für ein breites Publikum durchgesetzt. Aufgrund dieser steigenden Popularität stellt diese Disziplin einen der wichtigsten Faktoren in der Entwicklung des Basketballs dar. 

Das 3x3 basiert auf einem sehr einfachen Prinzip: Zwei Mannschaften mit jeweils drei Spielern treten auf einem halben Feld mit nur einem Korb gegeneinander an. Der große Trumpf des 3x3 ist, dass die Spielregeln und die Anforderungen an Infrastruktur und Ausrüstung einfach und flexibel sind. So kann es von allen und überall – an ebenso grandiosen wie malerischen Orten – gespielt werden. Neben dem 3 gegen 3 umfasst diese Disziplin auch zwei spektakuläre Einzelwettkämpfe: den Dunk Contest und den Shoot-Out Contest. 

3x3 wird durch eine echte Gemeinschaft mit Hunderten von Organisatoren, Tausenden von Turnieren und Millionen von Spielern organisiert. Diese Akteure interagieren über die Internet-Plattform 3x3planet.com, die auch ein System der regionalen, nationalen und internationalen Klassifizierungen beinhaltet.

Das 3x3 steht auf einzigartige Weise für die Werte des Sports und besonders des Basketballs. Swiss Basketball ist sich der Attraktivität dieser neuen Sportart bewusst und hat sie daher zu einer ihrer Prioritäten bei der Entwicklung des Basketballs in der Schweiz gemacht. Das 3x3 baut Brücken zwischen der Basis und der Elite für die Weiterentwicklung und Förderung des Basketballs.

VON DER STRASSE ZU DEN OS

Die Wurzeln des 3x3 liegen im Straßenbasketball oder Streetball. Diese Sportart wurde in den 80er Jahren ins Leben gerufen und hat sich mit dem Beginn der Fernsehübertragungen von Basketballspielen im Laufe der 90er Jahre stark weiterentwickelt. Die Basketball-Amateure nutzten die städtischen Plätze in der Nähe ihrer Wohnungen, um die Spielzüge ihrer Lieblingsspieler nachzuspielen. Die Straße wurde so zu einem beliebten Basketball-Spielort. Die Regeln wurden nach und nach der Umgebung angepasst, und 3 gegen 3 mit einem einzigen Korb setzte sich als vorherrschende Spielart durch.

Die Institutionalisierung des 3x3 erfolgte 2007, als die FIBA beschloss, diese Disziplin bei den Olympischen Jugendspielen 2010 in Singapur einzuführen. Dieser neue Ansatz des Basketballsports wurde schnell immer beliebter, denn er ist jung, urban und für alle zugänglich. 

Das 3x3 wird bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio als Demonstrationssportart vertreten sein. Zudem läuft eine Bewerbung für die Aufnahme des 3x3 ins Programm der Olympischen Spiele 2020 in Tokio.

Haben Sie Fragen?
Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren:
3x3@swissbasketball.ch

Unsere offiziellen Partner